"Schiedssprüche sind grundsätzlich nicht so reversibel wie ein Landgerichtsurteil, also es gibt kein OLG oben drüber, das sich das rechtlich von unten bis oben nochmal anguckt. Aber es gibt so eine eingeschränkte Überprüfbarkeit, die so Sachen wie ordre public-Verstöße oder Gehörsverstöße betrifft."

UN-Kaufrecht | Arbitration | Schiedsrecht | CISG | Moot Courts

Folge 112 deines Jura-Podcasts zu Job und Karriere

Heute sprechen wir mit Anna Masser und Benjamin Gottlieb über die Vollstreckung von Schiedssprüchen. Klingt komisch, ist aber spannender als gedacht: Großer internationaler Bezug und ein bisschen Indiana Jones-Feeling sorgen für Abwechslung im Anwaltsalltag. Zudem: Welche Vorteile bietet ein Schiedsspruch in diesem Zusammenhang gegenüber einem Urteil? Wie genau funktioniert die internationale Vollstreckung? Kann man einen Schiedsspruch anfechten, wenn eine Partei unzufrieden mit dem Ergebnis ist? Außerdem sprechen wir erneut über Moot Courts und wie sie Euch auf die Praxis als Anwalt sowie die mündliche Prüfung vorbereiten können. Anna und Benji berichten aus eigener Erfahrung als Coach zu diesen Themen. Viel Spaß!

Inhalt:

Sponsor dieser Episode: EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Feedback/Support zur Folge:

Zu LTO & LTO Karriere

Apps & IMR auf Social Media:

Happy Listening 🎉 und vielen Dank für Euer Feedback! 🙏🏼

Abonnieren

Ihr könnt Irgendwas mit Recht bequem in Eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet Ihr den Podcast, wenn Ihr ihn dort einfach sucht. Alternativ klickt auf einen der unten stehenden Links.
Viel Spaß!