"Wenn ich Wettbewerbssituationen schaffe, erschließe ich natürlich auch mehr Innovationen, von denen ich vielleicht davor überhaupt keine Ahnung hatte."

Vergaberecht | Öffentliches Recht | Europarecht

Folge 144 deines Jura-Podcasts zu Job, Karriere und Examensthemen.

Heute zu Gast bei Irgendwas mit Recht: Dr. Annette Rosenkötter. Sie ist seit 21 Jahren bei FPS am Frankfurter Standort tätig und betreut dort u.a. Mandate im deutschen und europäischen Vergaberecht. Wie hat sie ihr Steckenpferd gefunden? Welche Überlegungen haben ihr bei ihrer beruflichen Standortwahl geholfen? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um im Vergaberecht Spaß zu haben? Sind Ausschreibungen ein „Innovationsverlangsamer“? Warum ist es spannend, die öffentliche Hand in diesem Kontext zu beraten? Inwieweit kommt es auf Business- und nur nachgelagert auf Rechtsfragen an? In welchen Mandaten ist dieses Verhältnis umgekehrt? Neben Antworten auf diese Fragen erhaltet Ihr in diesem Jurapodcast spannende Hintergründe zur Kanzleigeschichte von FPS. Hört selbst, wie 170 Jahre Tradition eine Kanzlei prägen und wie sich eine mittelständische Kanzlei so lange erfolgreich im Markt behauptet. Viel Spaß beim Zuhören!

Inhalt:

  • 00:09 Einleitung
  • 00:36 Kanzleivorstellung FPS
  • 04:12 Werdegang Dr. Annette Rosenkötter
  • 09:28 Mittelstandskanzlei vs Großkanzlei
  • 14:21 Was ist das Vergaberecht?
  • 18:27 Ausschlaggebende Normen
  • 21:57 Auslandstätigkeit & Vergaberecht
  • 25:43 Tagesgeschäft
  • 29:51 Managementfaktor
  • 31:23 Praktikum & Referendariat

Feedback/Support zur Folge:

Traumjob finden & News:

Apps & IMR auf Social Media:

Happy Listening 🎉 und vielen Dank für Euer Feedback! 🙏🏼

Abonnieren

Ihr könnt Irgendwas mit Recht bequem in Eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet Ihr den Podcast, wenn Ihr ihn dort einfach sucht. Alternativ klickt auf einen der unten stehenden Links.
Viel Spaß!