"Man kann noch sehr viel tun, was digitale Kompetenzen in der Juristenausbildung angeht. Mein persönlicher Eindruck ist: Da tut man aktuell noch sehr, sehr wenig."

Zivilrecht | Digitalisierung | Staatsexamen

Folge 079 deines Jura-Podcasts zu Job und Karriere

Prof. Dr. Susanne Gössl gibt Einblicke in ihre zahlreichen Auslandsaufenthalte, ihr Studium in Köln und ihre anschließende Promotion. Wir sprechen darüber, warum die Promotionszeit eine der besten Zeiten ihrer Ausbildung war und warum sie sich anschließend sogar ein kleines bisschen zurücksehnte. Zudem geht es um ihre Habilitation und die Entscheidung dazu. Einen weiteren Schwerpunkt unseres Gesprächs bildet die Digitalisierung des Rechts: Was haben Blockchain und Co mit moderner Juristenausbildung zu tun? Inwieweit findet Diskriminierung durch KI statt? Was denkt Ihr? Schreibt uns gerne Eure Meinung an feedback@irgendwasmitrecht.de.

Inhalt:

  • 01:00 Vorstellung Prof. Dr. Susanne Gössl
  • 02:15 Auslandsaufenthalte
  • 06:17 Studium in Köln
  • 08:35 Digitale Güter
  • 12:20 Entscheidung zur Habilitation
  • 15:31 Habilitation
  • 17:41 Professur in Kiel
  • 20:04 Digitalisierung des Rechts
  • 21:51 Diskriminierung durch KI
  • 24:24 Digitales in der Juristenausbildung
  • 27:50 Digitale Revolutionen

Feedback & Hintergründe zur Folge:

Zu LTO & LTO Karriere

Apps & IMR auf Social Media:

Happy Listening 🎉 und vielen Dank für Euer Feedback! 🙏🏼

Abonnieren

Ihr könnt Irgendwas mit Recht bequem in Eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet Ihr den Podcast, wenn Ihr ihn dort einfach sucht. Alternativ klickt auf einen der unten stehenden Links.
Viel Spaß!