"Ich muss konkrete Mandate haben, die mit ihren Problemen kommen und dann muss ich mich da reinfuchsen, wenn ich die Antwort noch nicht habe. Wenn dann alles klappt, habe ich dieses Erfolgserlebnis und der Mandant sagt: "Mensch, das hat gut geklappt". Und das ist ein gutes Gefühl."

Verkehrsrecht | Arbeitsrecht | Verbraucherrecht | Kaufrecht

Veranstaltungshinweis: Virtuelle LTO-Karrieremesse am 14. September 2021

Folge 098 deines Jura-Podcasts zu Job und Karriere

Heute widmen wir uns dem Fachanwaltsdasein sowie dem Verkehrs- und Arbeitsrecht: Tino Sieland berichtet von seiner Arbeit in einer Berliner Fachanwaltskanzlei und seinem dortigen Werdegang vom Praktikum über das Referendariat zum Anwalt. Was reizt ihn am Anwaltsberuf? Wie wird man eigentlich Fachanwalt? In welcher Höhe werden Abfindungen in der arbeitsrechtlichen Praxis gezahlt? Wie sollte ein Arbeitgeber mit Querdenkern unter den Beschäftigten umgehen? Dies und vieles mehr in der aktuellen Folge von Irgendwas mit Recht. Viel Spaß!

Inhalt:

  • 00:00 Sponsor: Dentons
  • 00:42 Intro
  • 00:52 Tino Sielands Arbeit in der Fachanwaltskanzlei
  • 03:22 Tinos Werdegang
  • 07:42 Reiz am Anwaltsein
  • 14:38 Abfindungen im Arbeitsrecht
  • 19:14 Fälle mit „Querdenker“-Bezug
  • 22:56 Neue Fälle durch Corona
  • 23:38 Fachanwalt werden
  • 29:12 Einstieg in Tinos Kanzlei

Sponsor dieser Episode: Dentons

Feedback/Support zur Folge:

Zu LTO & LTO Karriere

Apps & IMR auf Social Media:

Happy Listening 🎉 und vielen Dank für Euer Feedback! 🙏🏼

Abonnieren

Ihr könnt Irgendwas mit Recht bequem in Eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet Ihr den Podcast, wenn Ihr ihn dort einfach sucht. Alternativ klickt auf einen der unten stehenden Links.
Viel Spaß!