"Was ich durchaus beobachte und das ist schön: Dass die Truppe der Teilnehmenden bei uns bunter wird, diverser, offensichtlich das ganze System durchlässiger… und einen da die verschiedensten Gesichter anstrahlen. Das macht natürlich Spaß!"

Staatsexamen | Repetitorium | Familienunternehmen

Folge 142 deines Jura-Podcasts zu Job, Karriere und Examensthemen.

In der heutigen Folge spricht Jan Kaiser über die Arbeit der Kaiserseminare als Repetitorium für das zweite Staatsexamen. Als kleines Unternehmen mit Bruder und Vater begonnen, ist das Familienunternehmen heute deutschlandweit bekannt und erfolgreich. Wie kommt man dazu, Seminare für die Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen anzubieten? Wie wird daraus ein erfolgreiches Familienunternehmen? Warum lohnt es sich, ein Reptitorium für das zweite Examen zu besuchen? Welche Motivation hatten Jan und sein Bruder, nicht in klassischen juristischen Berufen, sondern als Repetitor tätig zu sein? Wie hat Corona das Geschäft verändert? Und was haben Juraklausuren mit Kinderbüchern gemeinsam? Außerdem diskutieren wir das zweite Staatsexamen ganz allgemein: Wie viele Klausuren solltet Ihr schreiben, um das Examen zu bestehen? Was braucht es für ein Prädikat – und wie bewahrt man bei all dem Examensdruck Ruhe? Wie hat sich die Examensprüfung in den letzten 20 Jahren gewandelt? Neben Antworten auf diese Fragen erhaltet Ihr von Jan die Top3-Examenstipps. Viel Spaß beim Anhören!

Inhalt:

  • 00:00 Sponsor: EBS Universität
  • 01:06 Intro
  • 05:04 Studium und Berufseinstieg als Richter
  • 11:05 Seminare als Tradition des Vaters
  • 15:02 Wachstum der Kaiserseminare
  • 17:02 Änderungen durch Corona
  • 20:12 Wie hat sich die Examensprüfung in den letzten 20 Jahren gewandelt?
  • 24:23 Die Arbeit als Kinderbuchautor
  • 30:37 Top 3 Examenstipps
  • 37:57 Wie bewahrt man die Ruhe als Examenskandidat*in?

Verwandte Episoden:


Sponsor dieser Episode: EBS Universität

Feedback/Support zur Folge:

Apps & IMR auf Social Media:

Happy Listening 🎉 und vielen Dank für Euer Feedback! 🙏🏼

Transkript


Jan Kaiser 0:08:28
Kann ich mittlerweile nicht mehr, konnte ich irgendwann ja, wobei ich zugeben muss, mein Bruder nicht hatten, nicht den Mumm, in Bayreuth auch das erste Staatsexamen zu machen. Ich habe großen Respekt vor allen jungen Juristinnen und Juristen, die in Süddeutschland die Examina ablegen, wir sind dann nach vier Semestern, und nach Abschluss der wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzausbildung, haben wir nach Niedersachsen rüber gemacht, um dort dann, Besitzungen könnten, sagen Schmalspur Examen abzulegen, aber jedenfalls uns mal den niedersächsischen Wind um die Nase wehen zu lassen, haben in Göttingen weiter studiert und da auch das erste Examen gemacht. Beide zusammen Wir sind einträchtig gemeinsam dahin gegangen, und da haben wir uns ein bisschen voneinander emanzipiert, damit wir nicht immer nur um und selbst kreisen. Und ich weiß auch noch wie heute, wie mein Bruder irgendwann sagte Jan, jetzt wirds Zeit, dass wir mal auseinander ziehen, Wir sind ja schon wie ein altes Ehepaar, und dann hat er mich in unserer Bude in der Geist mal an Straße in Göttingen sitzen lassen, und ist ausgezogen und bei mir ist ein wahnsinnig netter Theologiestudent in 35 ste Semester eingezogen, der dem klassischen Bild des Dauer Studenten entsprach er studierte natürlich nicht mehr erarbeitete als Möbelpacker, war aber immer noch als Theologie Stellen eingeschrieben. Wunderbar Referendariat in Lüneburg bei mir, bei meinem Bruder in Göttingen, mich hat dann die Liebe nach Lüneburg geschickt, mit meiner Frau zusammen, die Lehramt studierte.
Jan Kaiser 0:17:13
Ja, das war natürlich ein Schlag ins Kontor, ich erinnere mich noch wie heute Mitte März 20 hatte ich in Köln Seminar und vor schon hin mit dem komischen Bauchgefühl Können wir eigentlich, obwohl um uns herum, alles in Aufregung ist und Corona in aller Munde können wir eigentlich noch Präsenz Seminare machen? Haben Sie aber bis dahin noch durchgeführt und Samstagabend war an diesem Wochenende tatsächlich Schluss. Samstagabend hat er haben hat die Stadt Köln dann Veranstaltung verboten. Und gleichzeitig weiß ich auch noch wie Heute brannte ein Haus neben unserem Seminar Saal, das war wirklich eine Weltuntergangsstimmung, als ein Haus brannte, es rauchte und die Leuten Leute standen draußen und winken der Feuerwehr zu und der Rauch quoll aus dem Dach. Und gleichzeitig war bei uns Untergangsstimmung. Das Seminar müssen wir daheim Stunde abbrechen und morgen geht es nicht weiter. Also das war wirklich so real, und danach haben wir natürlich dann ab Mitte März 20 alle Präsenz, Seminare einstellen müssen, wir alle anderen auch und brauchten drei Monate, um uns zu berappeln. Ich sag mal wie Juristen sind ja manchmal, was Neuerung anbelangt Neuro Technik und so weiter. Nicht die Schnellsten, eher ein konservativer Schlag, Mensch und wir Kaisers vielleicht umso mehr bisschen lahmarschig. Es hat ein bisschen gedauert, bis wir so weit waren. Wir dachten es, wir könnten es aussitzen und abwarten und wären in ein paar Monaten wieder in den Präsenz Kursen. Pustekuchen, natürlich. Und dann war das Zauberwort Summe und vier Monate später, vier Monate nach dem ersten Schock Down nach März, also Sommer 20, gingen wir denn mit zum Online und sind es, seitdem geblieben und machen es mit großer Begeisterung und große Effektivität.
Jan Kaiser 0:20:25
Ich glaube es wird anspruchsvoller amt und mein bruder und ich, oder die anderen Kolleginnen und Kollegen aus unserem Kreis erwischen uns immer wieder bei dem hin gemurmelten Satz was bin ich froh, dass ich diese Klausur nicht mitschreiben musste und diese Reform und die nächste Reform und die übernächste, mir nicht mehr drauf schaufeln muss. Das liegt natürlich am EU gesetzgeber, der immer wieder neue Sachen rein presst, die umgesetzt werden müssen und um die die prüfung center auch nicht umhin kommen, wenn man sich jetzt mal die 22 er schuld rechtsreform anschaut. Die ist nicht vergnügungssteuerpflichtig. Ich sagt zwar immer, dass jede referendar generationen die gesetzesreform bekommt, die sie verdient hat und keiner schafft es durchs studium und referendariat, mit immer gleichen rechtsvorschriften, aber das ist schon ziemlich hab ich da bleibt kein stein mehr auf dem anderen. Und was da den jungen kolleginnen und kollegen zugemutet wird es ist schon erheblich, die sachverhalte werden länger, auch das merken wir Es gab früher, durchaus Klausuren Anwalts klausuren zum Beispiel mit 23 Seiten Sachverhalt plus Bearbeiter vermerkt. Die Zeiten sind vorbei. Wobei der erfahrene Ausbilder natürlich auch weiß, dass in Wirklichkeit die kurzen Klausur und die kurzen Sachverhalte die wirklich Schwierigen sind, Je länger die Klausur, desto mehr Unfug steht drin, desto mehr Ballast, dass es nur eine psychologische Frage, mit dem Lese und Schreib Druck umzugehen. Aber trotzdem Die Sachverhalte werden länger, die Gesetze werden komplizierter, und deswegen würde ich sagen, die Examina werden anspruchsvoller. Hinzukommt auch natürlich, dass das Nord Süd Gefälle, was ich jahrelang beobachtet habe. Ich denke, man konnte schon sagen Je weiter man in den Süden ging, desto anspruchsvoller ist das zweite Staatsexamen wird den Mut hatte in Bayern, Baden Württemberg, Sachsen sein zweites abzulegen. Vor dem konnte man Respekt haben, und er hatte vielleicht anderthalb Pünktchen weniger am Ende auf seiner Zeugnis Note als unser einer aus dem Norden. Das scheint sich ein bisschen zu nivellieren, wenn man beobachtet. Das jetzt zum Beispiel Nordrhein Westfalen demnächst die Arbeitsrechts Klausur dazu kommt das auch in den Bundesländern, wo das Erbrecht jahrelang nur selten zu Gast war und man ein bisschen mit ein bisschen Mut dort auf Lücke setzen konnte, auch jetzt fast in jeder Kampagne. Erbrecht prüft, kann man unterm Strich sagen Das Brett, was die Referendare bohren müssen, wird dicker.
Jan Kaiser 0:24:50
Das ist richtig. Das ist meine große Leidenschaft. Jura ist doch letztendlich eine sehr trockene Scheibe Brot, Schwarzbrot geradezu und sich Tag ein Tag aus nur damit zu befassen, das macht auch ein bisschen dröge, und deswegen habe ich schon im Studium das Schreiben von nicht juristischen Texten für mich entdeckt und habe angefangen, Gedichte aus dem Fach des höheren Blödsinns des rannten Unfugs zu verzapfen das ging sogar schon während des Abis los. Ich weiß noch, wie ich über den damaligen ehemaligen Todesstreifen an der Lübecker Grenze zur ehemaligen DDR, wo wir damals wohnten, am letzten Ecke von lieber quasi spazieren gegangen bin mit unserem Hund und, eigentlich fürs Abi lernen sollte, mit Karteikarten, aber in Wirklichkeit habe ich mir Quatsch Gedichte ausgedacht, und als ich dann später studierte. Sind die über ein paar Ecken zu der einen oder anderen Tageszeitung gekommen, und die haben, überraschenderweise die abgedruckt, und so bin ich da reingerutscht erst bei der Tat's in Berlin, dann bei der Süddeutschen, dann beim Westdeutschen Rundfunk, und irgendwie fanden die das gut haben es gedruckt und Gesetz, endet und so bin ich, habe ich das Schreiben für mich entdeckt. Das Schreiben von halb ernsten Texten und nach den Gedichten kamen, irgendwann die Kinderbücher. Oder einen großen Sprung machen, das war dann 2018 schon hier mit Familie, schon hier, im Breisgau, wohin es uns mittlerweile verschlagen hat aus dem Norden und dem Schreiben von Kinderbuch Texten liebe ich tatsächlich die Möglichkeit, ein ganz andere, Welten sich zu versetzen, mit dem kindlichen Humor zu spielen und natürlich auch, meinen, meine Reime, Lust, meine Reime Lust, dazu, vollen und es scheint im einen oder anderen zu gefallen. Diverse Verlage haben zu meinem Erstaunen zugegriffen Ich habe jetzt ungefähr 15 Kinder Bücher geschrieben, von denen mittlerweile sieben veröffentlicht sind.
Jan Kaiser 0:27:20
Man muss natürlich die Kirche im Dorf lassen. Ich mein Mädchen. Sind die Bilderbücher und bei Bilderbüchern, das hat meine, meine Liebe, Literatur, Agentinnen und auch die, die Verleger mit und Verlegerin, mit dem Nichts zu tun haben und die Lektorin mir relativ schnell klar gemacht. Der Text hat eine dienende Funktion des Bildes. Wichtiger in der Kürze liegt die Würze Jedes gestrichene Wort ist ein gutes Wort. Und der Umfang eines klassischen Bilderbuch sind 12 Doppelseiten, das heißt, dass es nicht viel und der Text ist kurz es kommt auf eine gute Idee zu haben sauberen Plot da mussen unique selling point sein. Für die Mütter sind in der Regel die Mütter, die die Bücher kaufen das ist erwiesen, damit die zum Buch greifen und das an die Kasse tragen. Und wenn man diese Regeln gelernt hat und weiß, dass ein Bilderbuch Text kurz ist, da muss man ehrlich sein So wahnsinnig lange dauert es nicht, das Feilen am Text, später die Arbeit mit den Illustratorin und Illustratoren mit den Vektor Raten. Das dauert natürlich dann noch sehr lange, macht aber auch irrsinnig viel Spaß, oder? Das sind für mich immer die Highlights, wenn ich 34 Kaiser Mails bearbeitet, und es ploppt eine Mail von einem Kinderbuch Verlag. Dazwischen solltest du mal sehen, wie schnell ich die Kaiser Mail zur Seite schiebe und mich dieser Mail aus dem Bereich der Literatur zuwende, weil mich das einfach so glücklich macht und es einfach so viel Spaß macht. Und wenn neue Zeichnungen von der Illustratorin kommen meistens sind es Damen, die meine Quatsch Geschichten, meine Fantasie da zum Leben erwecken, das sind immer ganz besondere Momente, wenn ich das erste Mal diese Figuren sehen darf, die der Bund und den Farbe dann entstehen, das ist toll.
Jan Kaiser 0:36:10
Völlig richtig den bösen Repetitor, der Gift und Galle verströmt und, der irgendwelche Frustrationen an den Prüfling auslässt den gibt es nicht, die Korrektoren sind im Grunde genommen wohlmeinende, aber auch pflichtgemäß Strenge beurteilen, und wir sagen natürlich ist es schlau, den apag Reflex beim Korrekte auszulösen und dem korrekt aus leicht zu machen. Die Klause apart reflex und schönes Reizworte. Ich sage ihr müsst es der Korrektorin leicht machen, die Klausur zwischen Tagesschau und Tatort zu korrigieren, schnell runter zu korrigieren. Je schneller sie es schafft, desto höher ist Europa. Punktezahl Handwerk Solch war der zweite Tipp. Das muss beherrscht werden, das Handwerkszeug und das dritte ist tatsächlich Klausuren schreiben, Klausuren schreiben, üben, üben, üben üben. Naive naive Empfehlungen und unrealistische Empfehlungen, die ignorieren, dass die Referendare unserem Privatleben haben und es nicht alles geht was schön wäre. Die sagen 100 Klausuren sollen angeschrieben haben, insgesamt im stra führen zivilrecht inklusive allergie pflicht klausuren. Das schaffen die meisten nicht die auch noch freunde haben auch mal ein bier trinken gehen es soll ja Menschen geben, die sowas auch noch machen während der Prüfungs und vorbereitungszeit ich sage immer alles über 50 ist gut, wer auf dem Prädikat hinaus möchte sollte weit über die 50 kommen, stramm Richtung 70, und alles was darüber hinausgeht, ist dann Luxus. Aber wer unter 50 Klausuren geblieben ist, insgesamt Strafe und Zivilrecht zusammen unter 50, der darf sich nicht wundern, wenn ihm das später in seiner Examensnote sodann auch quittiert wird.

Gäste

Die Gäste dieser Folge im Detail. Bitte nutze die Kontaktmöglichkeit nur, falls du an einem konstruktiven Austausch interessiert bist. Solltest du Feedback zu IMR haben, kontaktiere uns bitte direkt.

Jan Kaiser

Jan Kaiser Repetitor, Kaiser Seminare

Kontakt

Abonnieren

Ihr könnt Irgendwas mit Recht bequem in Eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet Ihr den Podcast, wenn Ihr ihn dort einfach sucht. Alternativ klickt auf einen der unten stehenden Links.
Viel Spaß!