"Das Gefühl der Unsicherheit in der Bevölkerung wächst, obwohl es aus kriminalstatistischer Sicht dazu kaum Anhaltspunkte gibt."

Strafverteidigung | Strafrecht | Strafprozessrecht | Medienarbeit | Kommunikation

Folge 139 deines Jura-Podcasts zu Job, Karriere und Examensthemen.

In dieser Folge hört Ihr von Prof. Tsambikakis und Prof. Jahn. Die beiden Strafrechtler haben bei Wolters Kluwer das Werk „Zeugen der Verteidigung“ verfasst, in welchem sie über 20 spannende Anwaltspersönlichkeiten interviewen. Ihre Gäste haben die Strafverteidigung der Nachkriegsgeschichte wesentliche geprägt. Mit dabei sind etwa Gregor Gysi und der kürzlich verstorbene Hans-Christian Ströbele. Hört, welche beiden Strafrechtlerinnen sie besonders beeindruckt haben. Im Anschluss widmen wir uns der Frage, was gute Strafverteidigung aus ihrer Sicht ausmacht. Welche Lehren hat Prof. Tsambikakis im Rahmen seiner jahrelangen Erfahrung gezogen? Inwieweit müssen heute auch die Medien im Rahmen effektiver Strafverteidigung berücksichtigt werden? Wie fühlt es sich an, einen Mörder zu vertreten? Warum muss man auch als Strafverteidigerin gut mit Sprache umgehen können? Welche Tipps haben die beiden Professoren für den juristischen Nachwuchs? Viel Spaß beim Reinhören & danke fürs Teilen!

Inhalt:

  • 00:00 Sponsor: GSK Stockmann
  • 01:01 Intro
  • 01:11 Einleitung & Vorstellung
  • 02:04 Warum Jurist?
  • 05:53 Element Sprache in Jura
  • 10:48 Buch: Zeugen der Verteidigung
  • 18:26 Sprache & Anwaltspersönlichkeiten
  • 28:02 Mediale Berichterstattung
  • 41:00 Strafverteidigung & PR-Arbeit

Links zur Episode:

Sponsor dieser Episode: GSK Stockmann

Feedback/Support zur Folge:

Traumjob finden & News:

Apps & IMR auf Social Media:

Happy Listening 🎉 und vielen Dank für Euer Feedback! 🙏🏼

Abonnieren

Ihr könnt Irgendwas mit Recht bequem in Eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet Ihr den Podcast, wenn Ihr ihn dort einfach sucht. Alternativ klickt auf einen der unten stehenden Links.
Viel Spaß!